Für einen gesunden Schlaf

Bettdecken Gebers - Die Schlafexperten

Bettdecken

Kuschelig warm und federleicht

Sie sind leicht, kuschelweich, anschmiegsam, schaffen das perfekte Schlafklima. Aber auch hier gilt: Nicht jede Decke ist für jeden Schläfer geeignet.

Raumklima, eigenes Wärmebedürfnis und Empfinden, Füllmenge und Absteppungsart der Decke sind entscheidende Indikatoren bei der Auswahl. Auch hier finden die Traumschloss – Fachberater die richtige Empfehlung. Welche Füllqualität letztendlich die Richtige ist wird in der Liegeprobe ermittelt, wo die Unterschiede schnell und deutlich klar gemacht werden.

Bettdecken - Gebers - Daunendecken, Faserfüllung, Federn

Lust auf guten Schlaf?

Entdecken, fühlen, erleben:

Gebers© - Standorte

Daunen

Daunen sind filigrane anatomische Meisterwerke, die erst im Verbund ihre volle Wirkung entfalten. Sie haben eine dreidimensionale, elastische Form mit einem schwach sichtbaren Daunenkern. Daraus wachsen strahlenförmig nach außen flauschig, superweiche Filamente, die im Verbund sehr viel Luft speichern. Sie sind mit unendlich vielen, winzigen Verästelungen versehen. Diese Verästelungen weisen wieder eine Unzahl von Widerhaken auf.

In einer Daunendecke verhaken sich Hunderttausende von Daunen ineinander und bilden somit extrem viele kleine Luftkammern, in denen die Wärme gespeichert wird. Je größer jede einzelne Daune ist, umso größer ist auch Ihr Volumen und umso größer die Fähigkeit, Luft einzuschließen.

Daunen - Bettdecken, Gebers
Feder - Bettdecken, Kissen, Bettwaren | Gebers - die Schlafexperten

Federn

Federn haben in der Mitte einen hohlen Kiel und sind zweidimensional. Nach beiden Seiten des Kiels zweigen haardünne Federnäste ab, die wiederum obere und untere Nebenäste vorweisen.

Dieses System von Verästelungen greift wie beim Reisverschlussprinzip ineinander. In ihrer Gesamtheit bilden die Federnäste die „Federfahne“.

Durch die starke Krümmung der Federn von Gänsen und Enten, man spricht auch von Wassergeflügel, bilden sich Luftpolster, die wärmedämmend wirken. Der Kiel hat für Bettwaren, wie zum Beispiel dem Kopfkissen einen Zusatzeffekt. Man kann die Feder zusammendrücken, sie federt immer wieder zurück, wodurch das Kopfkissen lange seine Form behält. Die Elastizität wird bei Federn als Füllkraft bezeichnet.

Faserfüllung

Für luftiges und sanftes Schlafvergnügen werden Hohlfasern oder Hohlfaserkugeln verwendet. Gerade bei Schläfern mit hohen Hygieneansprüchen sind diese Füllungen sehr beliebt, da diese Betten und Kissen ganz einfach und leicht bei 60°C in der Waschmaschine waschbar sind.

Die Fasern sind atmungsaktiv und bieten jedem Schläfer ein milbenfreies Schlafklima. Aufgrund des perfekten Feuchtigkeitsmanagements, werden diese High-Tech Fasern auch häufig in Sport-Bekleidung verarbeitet.

Faserfüllung - Bettdecken, Gebers - die Schlafexperten
Naturhaarfüllung - Bettdecken, Gebers - die Schlafexperten

Naturhaarfüllung

Hervorragende Naturhaarfüllungen erhält man aus:

Kamelhaar • Schafschurwolle

Je feiner das Haar, desto besser ist das Verhältnis aus Wärmeleistung und Gewicht. Auch der Feuchtigkeitstransport und die Anschmiegsamkeit nehmen mit der Feinheit des Haares zu.

Naturhaare schaffen ein besonders gutes Schlafklima mit herausragendem Feuchtigkeitstransport. Daher eignen sich Woll- und Kamelhaardecken besonders für Menschen die nachts stark schwitzen.

 

Kamelhaar

Die Faser wird von zweihöckerigen Kamelen (Trampeltieren) gewonnen, die in Kleinasien und Nordafrika leben. Im Frühjahr wird das feine, stark gekräuselte Haar büschelweise von den Tieren abgeworfen. Auch von bis zu einem Jahr jungen Tieren werden die Wollhaare verwendet.

Das schützende Haarkleid wirkt bei den Tieren wie eine Klimaanlage. Diese Eigenschaft bleibt bei den Kamelhaardecken voll erhalten. Kamelhaarbettdecken sind ideal für Menschen die leichter schwitzen und schwankenden Wärmebedarf haben. Das hervorragende Preis-Leistungsverhältnis macht sie zu einem Bestseller!

Schurwolle

Naturprodukt, das vom lebenden Tier gewonnen wird. Sehr gute Qualität liefert das Merino-Schaf. Die Schurwolle zeichnet sich durch ihre Feinheit und Kräuselung aus. Das sorgt für gute Isolation und Aufnahmefähigkeit von Feuchtigkeit. Das Resultat ist eine hocheffektive Klimaregulation.

Selbstreinigungseffekt bei Naturhaarbetten

Wir empfehlen die Bettdecke an einem feuchten Tag ins Freie zu hängen. Die Decke saugt sich mit Feuchtigkeit voll. Hängen Sie die Decke danach in einem trockenen Raum auf. Dadurch wird die Feuchtigkeit wieder abgegeben und transportiert viele Schadstoffe ab. Diese Reinigungsform ist besonders sanft und effizient.

Gebers© ...die Schlafexperten. 37 x in Deutschland - leistungsstark durch Großeinkauf.